Ausbildungs- und Trainingsprogramm

Grundausbildung des Pferdes

Gewöhnung der Drei- bis Vierjährigen an die tägliche Arbeit an der Longe und schonender erster Kontakt mit dem Reiter. Einreiten und Ausbildung bis zum korrekten Gehorsam an Kreuz- und Schenkelhilfen, korrektes Beherrschen der drei GGA, einfache Übergänge und Bahnfiguren.

Auf Wunsch Vorstellung der jungen Pferde bei Materialprüfungen und Dressur-/ Springpferdeprüfungen der Klasse A.

Weitere Ausbildung Ihres Pferdes

Die neuen Pferde werden zunächst einer Beurteilung ihrer Möglichkeiten unterzogen. Gemeinsam mit Ihnen werden in einem Gespräch Ihre Wünsche und Ziele bestimmt, ein Arbeitsplan für Ihr Pferd und ggf. für Sie erstellt. Sie haben Zugang zu allen Trainingsstunden und werden regelmäßig von uns über den Trainingszustand Ihres Pferdes unterrichtet. Falls Sie aufgrund der örtlichen Trennung nicht persönlich an den Trainingsstunden zuschauen können, besteht die Möglichkeit regelmäßige Videoaufnahmen Ihres Pferdes zu erhalten. Da Ihr Pferd die Ausbildungszeit vorgibt, werden Ziele und Möglichkeiten regelmäßig überprüft und an Ihr Pferd angepaßt.

Je nach Talent und Ihr Ausbildungsziel kann Ihr Pferd auch am Langen Zügel, an der Hand sowie unter dem Damensattel ausgebildet werden.

Beim Reiten gibt es nicht die eine wahre Methode, denn jedes Pferd ist ein Fall für sich.

Nuno Oliveira

Korrekturpferde

Problempferde erhalten bei uns eine schonende Korrektur. Besonders bei diesen Pferden wünschen wir uns Ihre regelmäßige Anwesenheit während der Korrekturzeit sowie parallelen Unterricht, damit die korrekte Arbeit von Ihnen zuhause weiter geführt werden kann.

Privatunterricht für Sie

Die Inhalte der Reitstunden sind der korrekte Sitz, die feine Hilfengebung, die Arbeit mit dem Pferd an der Hand und unter dem Sattel. Der Schüler wird von uns so vorbereitet werden, dass eine Erarbeitung von Lektionen höchster Versammlung fast spielerisch geritten werden können. Die Reitstunden richten sich an Reiter und Pferde aller Leistungsklassen.

Turnierbetreuung

Wie lange reite ich ab? Welche Bodenverhältnisse finde ich vor? Wie beeinflusst ein z.B. schwerer und tiefer Boden die Abreitezeit? Wieviel Zeit bleibt mir zum Einreiten?

Als Turnierreiter weiss man, dass trotz eines regelmäßigen Trainings die Anspannung und Unsicherheit vor der Prüfung eine gute Leistung mindern kann.

Uns ist es wichtig unsere ambitionierten Schüler auch auf dem Turnier bestens zu unterstützen. Wir betreuen unsere ambitionierten Schüler beim Abreiten genauso wie beim Training zuhause, so dass dem Schüler der Prüfungsdruck genommen wird. Dadurch hat er die Möglichkeit seine Trainingsleistung in die Prüfung mitzunehmen.

Praktika

Regelmäßig nehmen wir Praktikanten für mehere Monate in Ausbildung. Diese sind in dieser Zeit für die Versorgung der Pferde im Stall zuständig. Im Gegenzug dazu bieten wir täglichen Unterricht auf unseren eigenen Pferden. Verfeinerung des Sitzes durch regelmäßige Sitzlongen; auch das Erlernen der Handarbeit kommt nicht zu kurz. Außerdem werden und die Praktikanten mit aufs Turnier begleiten und lernen uns bei unserer Arbeit mit den Pferden zu unterstützen.